Menue
Direkt zum Seiteninhalt

Kulturtage

Die Flögelner Kulturtage werden ausgerichtet von der
Veranstaltungsgemeinschaft Flögelner Vereine GbR
Kulturtage finden zwei Mal im Jahr statt, im Spätsommer und im Winter.
Während die Wintervorstellungen nur für Erwachsene gedacht sind, umfassen die Sommerveranstaltungen auch Aufführungen für Kinder.
Wegen des enormen Zuspruchs sind die Vorstellungen meist weit voraus ausverkauft!

Veranstaltungsorte sind die Reithalle (Sommer) und die Schießsportanlage (Winter)
Winterveranstaltung 2020
Eintrittspreis pro Person 25 € bei freier Platzwahl. - Einlass eine Stunde vor Beginn.
Donnerstag, 13. Februar:
20:00 Uhr
Freitag, 14. und Samstag, 15. Februar: 20 Uhr
Sonntag, 16. Februar: 14:30 und 19 Uhr
KAY RAY SHOW
Kay Rays Show ist anders. Weil Kay Ray anders ist. Anders als die Allermeisten seiner Spaßmacherzunft.
In diesen hochmoralisch aufgeladenen Zeiten des alternativlosen Politischkorrektseins wirkt Kay Ray in seiner schelmischen Unbefangenheit fast wie der Letzte seiner Art. Einer, der weder dem gebotenen Ernst noch der Etikette huldigt sondern einzig dem Spaß. Seine Unverschämtheit ist die eines Kindes, das ausspricht, was es denkt - zu jeder Wahrheit fähig und zu allen Faxen bereit.
Ohne Rücksicht auf Verluste. Ohne Angst vor Shitstorms, Nazikeulenschwingerei und anderen Zeitgeistgestörtheiten.
Denn Kay Ray ist ein Kasper. Ein leibhaftiger Schelm, frei von Scheu und Scham. Ein Eulenspiegel, fern aller Meinungen und Moden. Ein klassischer Kobold, dessen Kapriolen weder Gürtellinien noch andere Geschmacksunter- und Obergrenzen kennen. Ein göttlicher Gaukler ist Kay Ray. Ein Spaßmacher ohne Furcht und Tadel.
Mehr unter https://www.kayray.de/index.php?ziel=presse_media
FISCHER & JUNG - INNEN 20, AUSSEN RANZIG

Ein Comedy Abend, eine Therapiestunde für Künstler und Publikum.
Ein urkomisches Zwischenfazit zweier Männer, die aus eigener Erfahrung wissen, wovon sie reden.
Was macht man mit Mitte 40, in der Mitte des Lebens? Zu jung für die Midlife-Crisis, zu alt für eine YouTube-Karriere. Die elementaren Fragen stellen sich: Lade ich die Praktikantin zum Essen ein oder meine Frau?
Geh ich fett essen oder lass ich Fett absaugen? Werde ich Frührentner oder entwickle ich noch mal ne App? Porsche oder Pokémon go? Zen Kloster oder Swinger Club? Oder gehe ich einfach ins Nonnenkloster. Vielleicht geht da ja beides? Und wenn ich mal sterbe, brauch ich dann ne Übergangsjacke? 50 ist die neue 30 - gilt aber nicht für Knie.
Fischer und Jung sind ultrahocherhitzt.
 
Sommerveranstaltung 2019
A. Erwachsenenabende
Schmidt Show on Tour
Das Original von der Reeperbahn
Die Zuschauer in das Programm einzubinden, ist bei allen Vorführungen gelungen. Elke Winter (Olaf Krüger) machte eine tolle „Dame“ auf der Bühne.  Der Comedy Star ist einer der erfolgreichsten heute, der sein Handwerk versteht und das Publikum mit Frau Sommer als AZUBI auf seiner Seite hatte. Mit musikalischen Gesangseinlagen brachten sie das Publikum zum Mitsingen. An drei Abenden konnte ein Besucher seine Füße in Bier baden, wobei jeder jetzt weiß, warum es Biersorten wie „Pilz“ gibt. Benni Stark als gelernter Modefachverkäufer machte deutlich, wie die Frauen beim Herrenausstatter den Männern hörig werden. Gabor Vosteen trat als Blockflötist und Komiker auf, der mit bis zu fünf Blockflöten gleichzeitig spielte und durch das Programm führte.
Der Hula-Hoop-Reifenspezialist Niklas Bothe zeigte seine Fähigkeiten mit dem legendären Reifen auf der Bühne und seine Beweglichkeit mit dem einfach wirkenden Requisit.
Zum Abschluss der Kulturtage gab es vom Veranstalter für jeden Darsteller ein T-Shirt als Dank für die tollen Abende.
Text und nebenstehende Fotos >>>> W. Janz
Besucher
Helfer*innen
B. Kinderveranstaltung
Die Künstler des „Theater Lichtermeer“ erzählen von den beiden aus dem KIKA bekannten, neugierigen und tollpatschigen Brüdern  „Jan und Henry“, die ein spannendes Rätsel lösen werden. Ein mächtiges Abenteuer für Groß und Klein!

Erstmalig bringt das Theater die TV-Serie live auf die Bühne. Es wird gesungen, getanzt und musiziert - eine spannende Geschichte in musikalischer Mission.
 
Jan und Henry leben in einer Erdhöhle unter einem Mietshaus mit seinen vielen bekannten Geräuschen. Nun aber zieht ein neuer Hausmeister ein. Es verstummen viele Geräusche, die sie liebten und an die sie sich gewöhnt hatten. Es gibt keine gewöhnliche Nachtruhe mehr. In jeder Nacht werden sie von neuen unbekannten Geräuschen vom Schlafen abgehalten. Die zwei sind aber neugierig und versuchen mit viel Phantasie, jedes Rätsel zu lösen. Dabei entstehen die komischsten Geschichten. Das alles und warum einige Geräusche plötzlich weg sind, erfahren die Besucher bei dieser wunderbaren Bühnenshow.
Zurück zum Seiteninhalt